DER BOWSPRING ADVENTSSONTAG


mit Bastian Schlickeisen (Berlin)

10 – 12:30 Uhr Bowspring ENERGY SHIFT – Empfang auf Augenhöhe

Wir wählen ein adventliches Thema, das auch über die Zeit greift: Wie werden wir empfänglich für höhere Energien, für geistliche Harmonien, die uns aus privaten, dunklen Kämpfen herausholen und unsere Seele öffnen für heilige, lichte Themen?
Ein energetischer Shift auf körperlicher Ebene, die uns geschenkt ist, unseren spirituellen Weg handfest zu beginnen, wird uns hilfreich sein. Körperliche Dynamik reinigt von Ballast, der uns den Blick auf das Wesentliche verstellt. Vitales Praktizieren ebnet den Weg in die Essenz unseres Lebens. Temperamentvolles Yoga nimmt dem Geist die uns allen bekannten Gedanken, die uns so gern Geschichten über uns erzählen und uns festhalten in Konzepten und Ideologien. Statt uns zugestellt zu sehen mit Meinung und Urteil über uns und die Welt, wollen wir den Geist befähigen, ein erlösendes Wort zu vernehmen. Können wir uns in die Lage versetzen, dass Erleuchtung in uns einschlägt wie ein Blitz und unseren gesamten Innenraum erhellt?

Der Bowspring ist ein immer kraftvolles, federnd-kreatives Yoga, das unseren ganzen Fokus braucht und uns ein neues, ungeahntes Potential eröffnet. Die starke Aufrichtung der Wirbelsäule, ihre flexible Beweglichkeit ihrer Kurven und die voluminöse Fülle des Radiant Hearts ergeben an diesem Vormittag eine sprühende Spiritualität des Vitalen, die auf Augenhöhe geht mit der Kraft, die uns im Advent ergreift.

18 – 20 Uhr SEQUENZEN ohne Ende – fließender Bowspring

Zugegeben, Bowspring ist viel Technik, ist Intelligenz in Bewegung. Die vielen Verfahren, Kraftverläufe durch den Körper hindurch zu stimulieren und Bindegewebe aus dem vertrocknenden Schlafe heraus zu engagieren, erfordern erhöhte Aufmerksamkeit. Muskelketten im Körper anzuregen braucht einen klaren Blick auf die Praxis. Wir werden an diesem Abend die vielen Techniken auf überraschende Sequenzen verteilen. Wir werden Klarheit praktizieren, aber auch probieren und mutig „kommen lassen“.
Wir werden uns anschauen, warum jener Wirbel Th12, der die Brustwirbelsäule mit der Lende verschaltet – im sogenannten thorakolumbalen Übergang – warum dieser Wirbel eine Hauptfunktion in der Bewässerung der Faszien des Rückens hat und wie wir über neuartige Rotationen diesen so wichtigen Lebensbereich des Körpers ansteuern. Wir werden den Rebound nutzen, eine Technik, die in so vielen Beweglichkeiten des menschlichen Lebens eine Rolle spielt: In der Osteopathie, im Basketball oder im Ausfedern des Stoßdämpfers eines Automobils nach vorher erfolgtem Eintauchen bei Fahrt durch eine Unebenheit. Der Abend charakterisiert sich durch ein kreativ-sinnvolles Mobilisieren des gesamten Körpers im Hinblick auf die ganzheitliche Wahrnehmung unserer menschlichen Natur.

Keine Vorkenntnisse nötig, einzeln oder in total

Kosten:

Vormittags-Workshop: 45€
Frühbucher (bei Bezahlung bis 1.12.16): 40€

Abend Extended-Class: 40€
Frühbucher (bei Bezahlung bis 1.12.16): 35€

Vormittag + Abend: 80€
Frühbucher (bei Bezahlung bis 1.12.16): 70€

Anmeldung per Mail.


Bastian Schlickeisen

hat seine Lehrerausbildung im Stil des Anusara im Jahr 2013 bei Christina Lobe (Berlin) abgelegt. Seit der Begegnung mit John Friend und Desi Springer im selben Jahr, folgte er in vielen Workshops konsequent den neuen Ansätzen der beiden Innovatoren. 2015 bestätigte ihm John Friend, im Rahmen eines Berliner Bowspring-Workshops, seine Lehrerlaubnis.
Facebooklogo